# Empathie

# Suchfeldbestimmung

Motiv Sich mit dem Problem vertraut machen - aus mehreren Perspektiven
Beteiligte Design-Thinking-Team
Zeitfaktor 4 Stunden bis mehrere Wochen

# Darum geht's

Bei der Suchfeldbestimmung geht es darum das Problem- oder Fragenumfeld zu untersuchen und hierbei mit alten Denkmustern und Vorurteilen der Stakeholder zu brechen. Aus möglichst vielfältigen Blickwinkeln soll die Situation im Unternehmen beleuchtet werden.

# Das ist das Ziel

Das Ziel der Suchfeldbestimmung ist eine möglichst ganzheitliche, aber neutrale Sicht auf die derzeitige Situation und das Problemumfeld zu erlangen. Die Suchfeldbestimmung ist dann erfolgreich abgeschlossen, wenn allen Beteiligten eine Betrachtung des Problems aus mehreren Perspektiven möglich ist.

# So macht man's

Die Suchfeldbestimmung versteht sich als ein Prozess, dessen Schritte beliebig oft iteriert werden können.

  1. Erhebung: Sammelt Daten über das Thema und über Sichtweisen der Mitarbeiter.
    Hierfür können Interviews, Rollenspiele oder weitere Übungen durchgeführt werden.
  2. Transformation: Ergänze die gewonnen Daten um neue Perspektiven.
    Verwendet hierfür Mindmapping, Fantasiereisen und weitere Kreativtechniken.
  3. Aufbereitung: Betrachtet Fragestellungen, die nicht genügend geklärt werden konnten und erstellt Materialien auf Grundlage der bisherigen Ergebnisse. Hierdurch reflektieren die Teilnehmer das Thema und schärfen ihr Bewusstsein.

# Wann du's brauchst

Die Suchfeldbestimmung macht insbesondere zu Anfang eines Design Thinking Projektes Sinn, zu dessen Beginn die Teammitglieder weder gut mit dem Thema des Problems, noch mit den beteiligten Akteuren von Stakeholderseite vertraut sind. Die Suchfeldbestimmung ist der erste Schritt auf dem Weg zu nachhaltigen Innovationen.

# Ressourcen

  • Projektteam und Mitarbeiter des Unternehmens
  • Papier, Stifte, Interviewbögen
  • weitere Materialien der gewählten Kreativmethoden

# Das solltest du beachten

Die Suchfeldbestimmung kann verschieden aufwändig ausfallen. Sie kann in Form eines einzigen Workshops abgehalten werden, aber auch über mehrere Wochen dauern. Im Vorfeld sollte man den ungefähren Umfang der Suchfeldbestimmung definieren.

# Siehe auch


Vorangehende Methoden
    Alternative Methoden Anknüpfende Methoden

    # Quellen

    Silva, Silva Filho et al: Design Thinking : Innovation im Unternehmen Logos-Verlag. ISBN: 3832534342.