# Ideenfindung

# Ja, außerdem ...

Motiv Gemeinsam Ideen vorantreiben
Beteiligte Design-Thinking-Team
Zeitfaktor 15 Minuten bis 1 Stunde

# Darum geht's

Die "Ja, außerdem ..." Methode ist eine Art des Brainstormings. Bei dieser Variation knüpft man gemeinsam an verschiedene Ideen aus dem Team an und nutzt aktiv die Formulierung "Ja, außerdem...".

# Das ist das Ziel

Diese Methode soll den Teilnehmern eine Leitlinie bei dem ansonsten sehr freien Brainstorming bieten. Sie gibt eine gewisse Struktur vor, die es den Teammitgliedern einfacher machen soll, auf Ideen anderer einzugehen und diese weiterzuentwickeln.

# So macht man's

  1. Ein Moderator formuliert die Fragestellung nach dem Schema "Wie können wir...?".
  2. Bei der Beantwortung der Frage spricht immer genau eine Person.
  3. Die folgende Person knüpft an die Idee ihres Vorgängers an und beginnt immer mit "Ja, außerdem...".
  4. Verschiebt Bewertungen und Diskussionen einzelner Ideen bewusst auf später.
  5. Verliert den Fokus auf die Fragestellung nicht.
  6. Haltet alle Ideen fest.
  7. Analysiert zum Schluss die Ergebnisse.

# Wann du's brauchst

Diese Methode kann über kreative Blockaden hinweg helfen und hilft dem Team dabei, gemeinsame Ideen zu generieren.

# Ressourcen

  • Whiteboard

# Das solltest du beachten

Ist eine Gruppe zu groß, leidet die Kommunikation darunter. Eine maximale Gruppengröße von 12 Personen ist zu empfehlen.

# Siehe auch


Vorangehende Methoden Alternative Methoden Anknüpfende Methoden

# Quellen

Curedale: Design Thinking: process and methods manual Design Community College Inc. ISBN: 9780988236240.
Uebernickel, Brenner et al: Design Thinking: Das Handbuch Frankfurter Allgemeine Buch. ISBN: 3956010655.
Silva, Silva Filho et al: Design Thinking : Innovation im Unternehmen Logos-Verlag. ISBN: 3832534342.