# Testen

# Test Capture Grid

Motiv Festhalten und clustern der Erkenntnisse aus der Testphase
Beteiligte Design-Thinking-Team
Zeitfaktor begleitend während der Testphase

# Darum geht's

Das Test Capture Grid bietet dir die Möglichkeit zu visualisieren, was beim Test gut oder schlecht aufgefallen ist, welche neuen Ideen beim Testen aufgekommen sind und welche Unklarheiten auftraten. Alternative Bezeichnungen für diese Methode sind Feedback Capture Matrix und Feedback Capture Grid.

# Das ist das Ziel

Das Test Capture Grid ermöglicht es dir, alle Erkenntnisse, die während dem Testen auftreten zu sammeln und bereits innerhalb der vier Faktoren zu gruppieren.

# So macht man's

  1. Skizziere das Grid am besten auf einem großen Whiteboard.
  2. Beginne das Testen des Prototyps.
  3. Sobald jegliche Erkenntnisse auftreten, schreibe sie stets gleich in das Grid.
  4. Nach jedem Testdurchlauf sollte das Grid mit allen Beteiligten gereviewt und besprochen werden.
  5. Im nächsten Durchlauf kann das Grid weiter befüllt, ergänzt oder geändert werden.

# Wann du's brauchst

Das Test Capture Grid kann angewandt werden, sobald man beginnt seinen Prototypen zu testen und kann bis zum Ende aufgefüllt werden.

# Ressourcen

  • Whiteboard, das beschrieben bleiben darf
  • Stift

# Das ist zu beachten

Ein Grid voller Erkenntnisse nützt nur dann etwas, wenn diese besprochen und in die Gestaltung der nächsten Prototypentwicklung oder Testphase einfließen. Achte darauf, das Test Capture Grid regelmäßig mit dem Team zu besprechen.

# Siehe auch


Vorangehende Methoden Alternative Methoden
    Anknüpfende Methoden

    # Quellen

    Uebernickel, Brenner et al: Design Thinking: Das Handbuch Frankfurter Allgemeine Buch. ISBN: 3956010655.
    Design Thinking Bootleg Hasso Plattner Institute of Design at Stanford University.